Chronik

Hier finden Sie Veranstaltungen, Positionspapiere und Pressemitteilungen, die das FAIRgabe-Bündnis seit seiner Gründung 2007 veranstaltet und publiziert hat. Es fanden außerdemVernetzungstreffen oder Lobbygespräche statt, zum Beispiel mit den Berliner Grünen, der Faitrade-Town Steuerungsgruppe oder der Kontrollgruppe.

Neben diesen Aktivitäten finden natürlich interne Treffen unter den Mitgliedern statt. Alle hier aufgeführten Veranstaltungen waren öffentlich.

 

15.02.2018 – Konferenz: FAIRgabe als Chance für ein faires Berlin
Konferenz zum Anlass der Novellierung der Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes. Mit der Konferenz soll die Verankerung sozialer und ökologischer Aspekte im Gesetz sowie deren wirksame Kontrolle vorangebracht werden. Praktische Beispiele aus anderen Bundesländern geben dabei Anreize und Ideen aus der Praxis.

 

16.02.2016 – Podiumsdiskussion im Abgeordnetenhaus
mit Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen,
Wie wird Berlin seine Vorbildrolle als öffentlicher Auftraggeber ausfüllen? Anforderungen der Zivilgesellschaft an eine zukünftige politische Strategie für einen sozial und ökologisch verantwortlichen Einkauf des Landes Berlin zur Debatte stellen

27.01.2016 – Gespäch mit Bündnis 90/die Grünen
Thema u.a. Umsetzung BerlAVG & Forderung eines detaillierten Vergabeberichts

 

08.10.2015 – Pressemitteilung
„TTIP und Vergabe: Berlins wirtschaftspolitische Handlungsspielräume stehen auf dem Spiel“

17.04.2015 – Pressemitteilung
„Behauptungen statt Zahlen: Berliner Senat legt zweifelhafte Bewertung des Berliner Vergabegesetzes vor“

17.03.2015 – Brief an Senatsverwaltung für Technik und Wirtschaft
Gesprächsanfrage Senatorin Yzer zu Beteiligung der Zivilgesellschaft an nachhaltiger Beschaffung, von der Frau Yzer zuvor im Ausschuss für WiTechFo gesprochen hatte (10.11.14), Umsetzung EU Richtlinien, Anfrage wurde abgelehnt

21.01.2015 – Antrag mit Bündnis 90/Die Grünen
„Vergabebericht endlich vorlegen“ von Bündnis 90/Die Grünen, Ramona Pop, Antje Kapek und Bola Olalowu fordern einen Vergabebericht und stellen im Antrag auch konkrete Forderungen an den Inhalt

 

18.02.2014 – Brief an die Bezirke
Aufforderung an Bezirke zur Beteiligung am Vergabebericht. Konkrete Fragen zu einzelnen Punkten, die nach Ansicht des FAIRgabe-Bündnis im Bericht vorkommen sollten

 

22.10.2013 – Podiumsdiskussion im Abgeordnetenhaus
„Öffentlichen Einkauf in Berlin verantwortungsvoll umsetzen“ mit Abgeordneten, Beschaffern, NGOs, Verwaltung, auch aus Bremen zur Vorstellung von Best Practice Beispiel

06.05.2013 – Positionspapier
„Anforderungen des FAIRgabe-Bündnis an die öffentliche Auftragsvergabe in Berlin“ Forderungen waren u.a. die Einrichtung der 2013 noch nicht existierenden Kontrollgruppe sowie mehr Schulungen und eine Absenkung des 10.000 Euro Schwellenwertes für das BerlAVG

06.05.2013 – Pressemitteilung
„Außer Kontrolle – mangelhafte Umsetzung öko-fairer Beschaffung in Berlin“, Kritik an der fehlende Kontrollgruppe, die es laut BerlAVG geben sollte

 

24.05.2012 – Pressemitteilung
„Rot-Schwarz verwässert öko-soziale Vergabe in Berlin“, Grund war die Änderung des Vergabegesetzes von 2010. Unter anderem wurde der Schwellenwert auf 10.000 Euro angehoben.

 

16.08.2011 – Podiumsdiskussion im Abgeordnetenhaus
„Ein Jahr neues Vergabegesetz in Berlin – und nun?“ mit Parteienvertretern vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus 2011

10.08.2011 – Journalist/innen Workshop
„Ein Jahr Vergabegesetz – und nun?“

22.07.2011 – Pressemitteilung
„1 Jahr neues Vergabegesetz in Berlin – aber keine neue Vergabe, Vorschrift zu ILO-Kernarbeitsnormen erlaubt deren Nichtbeachtung“

01.06.2011 – Podiumsdiskussion
„Eine Welt für Fußball – Schluss mit Hungerlöhnen in der Sportbekleidungsindustrie“

26.05.2011 – Pressemitteilung
„Fußballweltmeisterschaft: Hungern für die Nationaltrikots“, Veranstaltungsankündigung Eine Welt für Fußball…

25.03.2011 – Treffen mit Staatssekretärin Hartwig-Tiedt

 

29.10.2010 – Positionspapier
„100 Tage neues Vergabegestz, aber keine neue Vergabe – Berliner FAIRgabe-Bündnis kritisiert Senatsverwaltung“

20.09.2010 – Veranstaltung
„FAIRgabe auf Landesebene. Umsetzung und Kontrolle einer sozial-ökologischen FAIRgabe“. Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Diskussion mit Berliner Abgeordneten im ver.di Haus

22.03.2010 – Stellungnahme
„Änderungsvorschlag zum Entwurf des Ausschreibungs- und Vergabegesetzes“

19.03.2010 – Pressemitteilung
„Kritik an Haltung IHK und UVB“ – ?

 

02.09.2009 – Veranstaltung
„Billig Ware oder wahre Qualität?! – Chancen einer sozialen, fairen und ökologischen Vergaberechtsreform in Berlin“, Gespräch über anstehende Vergaberechtsreform, Diskussion mit Berliner Abgeordneten im ver.di Haus

30.07.2009 – Offener Brief an Innensenator Körting
„Soziale und ökologische Kriterien für den Uniformeinkauf mit Bitte um Gesprächstermin“

28.07.2009 – Pressemitteilung
„Wahre Qualität anstelle von „Billigware“ – faire Uniformen für Polizei und Feuerwehr“

11.02.2009 – Podiumsdiskussion im Abgeordnetenhaus
„FAIRgabe im zweiten Anlauf? Chancen einer sozialen, fairen und ökologischen Vergaberechtsreform“ Überreichen des Forderungspapiers

10.02.2009 – Pressemitteilung Geiz ist teuer!
DGB und NGOs fordern soziale, ökologische und faire Kriterien für Berliner Vergabegesetz

 

25.09.2008 – Pressetermin mit Walter Momper
Überreichen fairer Frühstückspakete im Abgeordnetenhaus

22.09.2008 – Pressemitteilung FAIRgabe statt Geiz ist geil!
Berliner entwicklungspolitische Organisationen werben für soziales und ökologisches Vergaberecht im Rahmen der Fairen Woche 2008, gemeinsam mit Walter Momper (Präsidenten des Abgeordnetenhauses)

13.03.2008 – Pressemitteilung
„Unfair und unökologisch – am Vergabegesetz muss nachgebessert werden!“, Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses über ein neues Vergabegesetz

31.01.2008 – Pressemitteilung
„Geiz ist teuer! NGOs und Gewerkschaften fordern eine soziale, ökologische und faire öffentliche Auftragsvergabe in Berlin“, Anlass: bevorstehende Entscheidung über die Novellierung des Berliner Vergaberechts

 

04.12.2007 – Veranstaltung
„Geiz ist teuer! Chanen einer sozialen, fairen und ökologischen Vergaberechtsreform in Berlin“, Veranstaltung im Roten Rathaus u.a. mit Volkmar Strauch, Staatssekretär (Senat für Wirtschaft, Technologie u. Frauen, Berlin), SPD

20.09.2007 – Öffentliche Protestaktion
„Geiz ist teuer!“ vor dem Haus der Wirtschaf, Anlass: Beschaffungskonferenz

20.09.2007 – Pressemitteilung
„Geiz ist teuer! NGOs und Gewerkschaften fordern soziale, ökologische und faire Beschaffung“, Anlass: Beschaffungskonferenz – Forderung bundesdeutsches Vergabegesetz fair, ökologisch, sozialverantwortlich

19.09.2007 – Positionspapier
„Eckpunkte einer sozial-ökologischen Reform des Vergaberechts in Berlin“, Forderung nach Tariftreue, ILO-Normen und menschenwürdigen Löhnen, fairer Handel, Öko-Strom, Bewertung nach Lebenszykluskosten, Ausbildungsplätze, Gleichstellung von Frauen und Männern sowie einem Korruptionsregister

06.09.2007 – Brief an den Berliner Senat
„Eckpunkte für verbindliche Regelungen zur Berücksichtigung sozialer und ökologischer Belange bei der Vergabe öffentlicher Aufträge“, Positionspapier des FAIRgabe-Bündnis

06.09.2007 – Kommentar
„Vergabereform – Kommentierung zur Senatsvorlage vom 20.07.2007 (Berlin und seine Unternehmen als Nachfrager)